Kasse

Frank Diersch

Zu den Werken

*1965 in Berlin

1981 Lehre als Reprotechniker, Positivretuscheur

1985 – 1987 Studium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung, Berlin

1987 bis 1990 Arbeit in der Galerie Mitte, Berlin

1990 Geburt Tochter Nora

1993 – 1994 Stipendium, Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin

1998 Egmont-Schaefer-Preis für Zeichnung

Seit 1982 Mitarbeit in Bandprojekten, z.B. im „Max Punk Institut“

2005 Geburt Tochter Julie

2007 Ausstellungsprojekt „German Tatami“ mit Kata Unger

seit 2005 Lehraufträge an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee,
der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg,
der Hochschule für bildende Künste Hamburg und
an der Bergischen Universität Wuppertal.

lebt und arbeitet in Berlin und Woltersdorf

Werke von Frank Diersch