Kasse

Waldemar Grzimek

Zu den Werken

* 5. Dezember 1918 in Rastenburg, Ostpreußen

1925 Umzug nach Berlin (Tätigkeit seines Vaters
als Abgeordneter des Preußischen Landtags)

1929 mit 11 Jahren Modellieren von Tieren im Zoologischen Garten von Berlin
Bekanntschaft mit dem Bildhauer Hugo Lederer,
Professor an der Berliner Akademie der Künste

In jungen Jahren entstehen hauptsächlich Tierplastiken.
Mit 12 Jahren Gewinn des ersten Preises auf einer Berliner Hundeausstellung
für seine Plastik einer Skyeterrier-Gruppe

1933 mit 15 Jahren Ausstellung in der Akademie der Künste

1937 eine Steinmetzlehre bei der Philipp Holzmann AG

bis 1941 Studium der Bildhauerei bei Wilhelm Gerstel
an der Hochschule für Bildende Künste Berlin-Charlottenburg

1942 Während des Wehrdienstes Rom-Preis
und Studienurlaub in der Villa Massimo

1946 Lehrauftrag an der Kunstschule Halle
auf Burg Giebichenstein

1948 bis 1951 Professor für Plastik an der
Hochschule für Bildende Künste in Berlin-Charlottenburg

1956 bis 1961 Professor für bildende und angewandte Kunst
an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Mitglied des Deutschen Künstlerbundes,
freischaffender Künstler in Berlin und Friedrichshafen

1964 Teilnahme an der documenta III in Kassel

1967 und 1984 Teilnahme an elf großen DKB-Jahresausstellungen

1968 Professor an der Technischen Universität Darmstadt
in der Abteilung Skulptur

Waldemar Grzimek starb im 26. Mai 1984 in West-Berlin

Werke von Waldemar Grzimek