Kasse

Gabriele Mucchi

Zu den Werken

* 25. Juni 1899 in Turin

1916 bis 1923 Studium zum Bauingenieur und Architekten an der Universität Bologna

1917/18 Kriegsdienst

Nach dem Studium Arbeit in Rom, ab 1927 in einem Architekturbüro in Mailand

1928 bis 1930 Aufenthalt in Berlin

1931 bis 1934 in Paris

Mucchi wurde durch eindrucksvolle Wandmalereien über die Grenzen Italiens hinaus bekannt.
Sein Atelier wurde zum Treffpunkt der antifaschistischen Gruppe Corrente.
Nach dem Krieg Mitbegründer der Zeitschrift Realismo.

1956 bis 1961 Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

1961 bis 1963 am Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald

Danach lebte er in Mailand und in Berlin.

Gabriele Mucchi starb am 10. Mai 2002 in Mailand

Werke von Gabriele Mucchi