Kasse

Sabine Herrmann

Zu den Werken

*1961 in Meißen

1981 bis 1986 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Malerei und Grafik

Zu DDR-Zeiten Mitbegründerin der Galerie Wilfriede Maass, die von 1988 bis 1995 bestand

1992 ein Stipendium des französischen Kulturministeriums für einen einjährigen Aufenthalt in der Villa Arson in Nizza.

1993 Kunstpreis der Grundkreditbank

Seit 1994 Mitglied des Vereins der Berliner Künstlerinnen 1867 e.V.

seit 2010 im Vorstand des Vereins.

Zwischen 1999 und 2001 mehrere Auslandsaufenthalte, in Tokio und New York

2004 bis 2006 Mitglied der Produzentengalerie raum5

1996 Kunstpreis der Volks- und Raiffeisenbanken

1997 mit dem Förderpreis Kunst des Energiekonzerns Vattenfall (damals noch Vereinigte Energiewerke AG)

2001/02 Beteiligung an der Buddy Bär Berlin Show
Gestaltung mehrerer Berlin-Bären für Firmen im In- und Ausland

lebt und arbeitet in Berlin

Werke von Sabine Herrmann