Kasse

Walter Denecke

Zu den Werken

*25.Februar 1906 in Klein-Alsleben (Harz)
Deutscher Maler & Zeichner & Graphiker

1937 – 1939 tätig in Paris

1948 – 1950 tätig in Quedlinburg

1950 – 1975 tätig in Berlin

1926-29 Schüler von Otto Fischer-Trachau in Leipzig (Wandmalerei)

Seit 1929 Studienreisen nach Frankreich, Italien, Spanien und Nordafrika
1930 nach Paris

1930 erste Ausstellung im Museum Wiesbaden

1930-32 Lehrtätigkeit an der Kunstgewerbeschule Wiesbaden

1932 Studienaufenthalt in Paris, Südfrankreich und Mallorca

1933 in Barcelona und Madrid

1934 in Marokko, 1935 erneut in Barcelona
1936 auf Ibiza, unter dem Pseudonym Denesco
künstlerische Stellungnahmen zum Spanischen Bürgerkrieg

1937-39 in Paris

1939 nach Deutschland ausgewiesen

1939-48 Kriegsdienst und Gefangenschaft

1948-50 in Quedlinburg tätig

1950 Übersiedlung nach Berlin

1956 und 1958 Studienreisen nach Bulgarien

1960 in die Sowjetunion und nach Mittelasien.

Walter Denecke starb am 10.September 1975 in Ahrenshoop.

Werke von Walter Denecke